Zum Hauptinhalt springen

Der Zeit voraus - Die neuen Trends im mobilen Webdesign

Angebot anfordern

Persönliche Daten
Unverbindliches Angebot für...
Zusatzinfos / Wünsche

Mit dem Absenden dieses Formulars gebe ich mein Einverständnis, dass die oben genannten personenbezogenen Daten zur Bearbeitung meiner Kontaktanfrage gespeichert werden. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Mit einem Stern (*) markierte Felder müssen ausgefüllt werden!

Der Zeit voraus - Die neuen Trends im mobilen Webdesign

Google hat in einer neuen Studie Daten und Userfeedbacks zu unterschiedlichsten mobilen Webseiten erhoben. Die daraus abgeleiteten Regeln repräsentieren die Ansprüche der User und geben eine Anleitung wie "Mobile Websites" im 21. Jahrhundert auszusehen haben.

Zur Google Mobilitätsstudie

Eine prominent platzierte Suchmaske ist von höchster Bedeutung

Niemand will auf der Suche nach relevanter Information die gesamte Seite abgrasen. Die Studie besagt, dass die Testpersonen am besten auf eine gut sichtbar platzierte Suchmaske reagierten. Insofern sollte die Seite möglichst weit oben platziert sein und die Ergebnisse möglichst relevant, da sich keiner mehr als die ersten paar Ergebnisse wirklich ansieht. Adäquate Filtereinstellungen können in diesem Zusammenhang eine große Hilfe sein.

Ungezwungenes Entdecken vor der Registrierung

Die User sollten ungezwungen entdecken können bevor sie sich registrieren. Wenn sie die Registrierung zu bald einsetzen sind die meisten User abgeschreckt und dies wirkt sich unmittelbar auf ihre "Conversion" Rate aus. Bevor die User persönliche Daten freigeben, wollen sie auf der Seite ein wenig surfen, um ein gewisses Vertrauen in den Inhalt und die Seite zu gewinnen.

Umfangreiche Dokumente und Formulare sollten in kleine Häppchen verpackt werden

Die Studie beweist, dass umfangreiche Dokumente und lange Formulare den Nutzer abschrecken. Empfohlen wird hier, die Dokumente auf mehrere Seiten zu verteilen. Eine direkte Überprüfung der Eingabe ist ebenfalls sinnvoll, da nach dem aufwendigen Ausfüllprozess der Nutzer oftmals feststellt, dass die Eingabe nicht korrekt war und dabei schnell das Vertrauen und die Lust verliert.

Anonyme Nutzung sollte unbedingt möglich sein

Wenn Sie einen Online Shop betreiben sollten Sie ihre Kunden und Nutzer nicht dazu zwingen sich auf der mobilen Seite anzumelden. Dies kostet Traffic und die Hemmschwelle auf der Seite weiter zu surfen steigt erheblich. Die Nutzer sollten ohne größere Hindernisse bequem die Seite erforschen können. Im Zweifelsfall kann vor dem eigentlichen Kauf noch ein Login - Element implementiert werden.

Die Verbindung vom Smartphone zum PC vereinfachen

Der Durchschnittsnutzer beginnt seine Recherche im Netz oftmals mit dem Smartphone - schließt allerding den Einkauf allzu oft dann am PC ab. Die jeweiligen URL´s am Telefon zu kopieren ist nach wie vor umständlich und führt zu Frustration. Insofern wird hier empfohlen einen "Button" auf der jeweiligen Webseite zu integrieren, der es dem Nutzer ermöglicht sich selbst die URL eines Produktes in einem Online-Shop per E-Mail schicken zu können

Günter Weixlbaumer

Über 15 Jahre Erfahrung und Betreuung von TOP Unternehmen

  • 1992 - 1995 Studium an der JKU Linz  
  • seit 1989 selbstständiger Unternehmer im Bereich Marketing & Kommunikation 
  • Betreuung von TOP Unternehmen, Tourismusregionen und Institutionen wie Swietelsky, Habau, Saalbach Hinterglemm, Europasportregion, Wirtschaftskammer, ... 
  • 2009 Gründung der Kommunikationsagentur chiliSCHARF.

Beratung ist bei uns Chefsache! Ich stehe allen Kunden für Fragen persönlich zur Verfügung."